Peltier-Element

Das Peltier-Element bildet die Grundlage für alle thermoelektrischen Kühlboxen und die meisten Mini-Kühlschränke. Wenn zwei Drähte mit unterschiedlicher Leitfähigkeit an ihren beiden Enden verbunden werden und an diesem geschlossenen System eine Stromspannung anliegt, kühlt eine Verbindungsstelle ab und die andere erwärmt sich.

Beim Wechsel der Stromrichtung vertauschen sich die warme und die kalte Seite. Aufgrund der Effektivität befinden sich in Peltier-Elementen jedoch keine Drähte, sondern zwei Halbleiter – das Prinzip bleibt jedoch dasselbe.

Die kalte Seite des Peltier-Elements kühlt den Innenraum. Auf der Außenseite der Kühlbox befindet sich hingegen die warme Seite dieses elektrischen Bauteils, sodass hier während des Betriebs warme Abluft entsteht.