Verbraucherzentrale: Geräte verbrauchen mehr Strom als gedacht

Der Verbrauchszentrale Bundesverband (vzbv) und Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) konnten in einer Studie belegen, dass fast jedes fünfte Haushaltsgerät mehr Strom verbraucht als die Hersteller angeben. Unter den 20 Haushaltsgerätekategorien befinden sich auch Kühlschränke.

Demnach würden von den 100 getestesten Produkten immerhin 18 mehr Energie benötigen als es der Hersteller angibt. Dabei geht es mitunter um große Unterschiede. Teilweise verbrauchten Produkte 30 Prozent mehr als angegeben.

Auch wenn es sich nur um eine Stichprobe gehandelt hat, so fordert man strengere Kontrollen innerhalb der EU. Den Schaden trage nämlich der Verbraucher, so der vzbv. Dieser belaufe sich pro Jahr auf mehr als zehn Milliarden Euro an Einsparungen, die verloren gehen.

Insbesondere angeprangert werden Standby-Funktionen. So ziehen manche Haushaltsgeräte weiter Strom, auch wenn sie es eigentlich nicht mehr sollten.

Die vollständige Studie und alle Infos sind auf der Seite der vzbv zu finden.